Ende letzten Jahres schloss die Bayernhaus Wohn- und Gewerbebeau GmbH eines ihrer bisher größten Bauprojekte erfolgreich ab: das „Ensemble am Neukirchpark“. Nach einer Bauzeit von ca. zwei Jahren entstanden am Neukirchpark sieben Häuser mit insgesamt 92 Mietwohnungen, Außen- und Tiefgaragenstellplätzen sowie eine eigene Kindertagesstätte. Als Globalprojekt wurde das gesamte Areal schließlich für fast 30 Millionen Euro an einen Investor verkauft.
 

Anlegestelle GebersdorfFotos: Jochen Soyk

Eine Augenweide war sie schon lange nicht mehr, die ehemalige Anlagestelle am Aischweg. Wie wir aus der Sitzungsvorlage zur Beratung im Werkausschuss SÖR entnehmen konnten, wurde die Bootsanlegestelle Gebersdorf jahrzehntelang durch Fahrgastschiffe genutzt, die Personenschifffahrt und der Betrieb der Anlegestelle dann jedoch vor ca. 5 Jahren aufgegeben.

Ab Montag, 7. Januar 2019, beginnt das städtische U-Bahnbauamt mit Fällarbeiten für den Neubauabschnitt der U-Bahnlinie 3. Diese wird im Südwesten des Stadtgebiets von Gebersdorf nach Kleinreuth bei Schweinau führen. Im künftigen Bauabschnitt 2.2 wird auf drei Flächen der Bewuchs entfernt, um weitere Arbeiten, etwa Vermessungsarbeiten und Kampfmittelsondierungen, zu ermöglichen. Die Fällarbeiten sind voraussichtlich bis Ende Januar 2019 abgeschlossen.
 

Das Presse- und Informationsamt der Stadt Nürnberg informiert in einem Gesamtüberblick zur anstehenden (August 2018 - Februar 2020) Brückensanierung Hügelstraße in Gebersdorf:

"Die beiden Brücken der Hügelstraße in Gebersdorf über den Main-Donau-Kanal und die Südwesttangente müssen grundlegend saniert werden. Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) hat dafür eine Bauzeit von August 2018 bis voraussichtlich Februar 2020 veranschlagt. Durch die Arbeiten soll nicht nur die Verkehrssicherheit der beiden Brückenbauwerke für einen längeren Zeitraum erhalten werden, sondern auch dem gestiegenen Verkehrsaufkommen über den Main-Donau-Kanal vor allem durch den Schwerlastverkehr Rechnung getragen werden.
 

Es gibt leichte Abweichungen vom Siegerentwurf des städtebaulichen Wettbewerbs, den die „ATP München Planungs GmbH“ zusammen mit „Logo Verde Ralph Kulak Landschaftsarchitekten“ eingereicht hatten. So werden aufgrund des besonders wertvollen Baumbestandes nur noch 48 Reihenhäuser errichtet werden. Zudem kommen 54 Wohneinheiten in insgesamt drei Mehrfamilienhäusern. 20 dieser Wohnungen sind sozial förderfähig.

„Dem Nürnberger Südwesten stehen harte Monate bevor“ . . . berichtete der Nürnberger Stadtanzeiger bereits am 5. Februar 2018 im Vorgriff zur Informationsveranstaltung von SÖR im Südwestpark. Mag es dieser Vorankündigung oder auch der großflächigen Verteilung des Einladungsflyers, der schon den ersten Überblick auf die anstehenden Maßnahmen gab, geschuldet sein - der Medienraum des Südwestparks war am 19. Februar 2018 mit geschätzt 180 Besuchern voll besetzt.
 

Geschwindigkeits-DisplayFoto: Nils Genz
Es ist zwischenzeitlich fast schon eine „liebgewordene Gewohnheit“, die uns das Verkehrsplanungsamt der Stadt Nürnberg ermöglicht. Wie bereits in 2015 und 2016, machten die Geschwindigkeits-Displays im Bereich von Grundschule Gebersdorf und Kindergarten Regenbogen auf die Einhaltung von Tempo 30 aufmerksam.