Insektenhotel. . . und wächst. Wo? In Gebersdorf, genauer gesagt im Rednitzgrund nahe des dortigen „Brünnlas“. Den Winter über haben die Kinder und Jugendlichen im Kinder- und Jugendhaus z.punkt – unterstützt von Erzieher Benjamin Bronau - Holz gesägt, Kästen geschraubt und gebohrt. Es wurde Zapfen gesammelt, Bambus zugeschnitten, Stämme gesägt und mit Löchern versehen . . . . auf dass sich darin die unterschiedlichsten Bewohnerinnen und Bewohner bald wohlfühlen werden!

HütebeweidungFoto: Umweltamt Stadt Nürnberg 

Die Schafbeweidung auf den Gebersdorfer Wiesen erfolgt im Auftrag des Umweltamtes der Stadt Nürnberg. Die Beweidung ist nicht nur eine ressourcenschonende und nachhaltige Form der Grünlandpfleg, sie leistet auch einen erheblichen Beitrag zur Artenvielfalt und damit zum Schutz der Natur auf den Flächen.

NistkästenWenn Sie diese Zeilen lesen ist der diesjährige dicke Eispanzer vom Brünnla schon längst wieder weggetaut. Der Winter hat dem Frühling Platz gemacht, vielleicht blühen gerade die Krokusse an der kleinen Waldlichtung oberhalb des Brünnlas?
Haben die Goldfische im Brünnla den Winter überlebt? Vielleicht schauen Sie bei Gelegenheit einfach selbst mal nach dem Rechten? Für uns heißt es auf jeden Fall schon bald wieder: Der erste Rasenschnitt steht an, die Anpflanzungen müssen von den letzten Winterüberbleibseln gereinigt werden u.v.m.
Aber auch im soeben zu Ende gehenden Winter ist uns am Brünnla die Arbeit nicht ausgegangen: Die Obstbäume sind zurückgeschnitten, das alte Laub ist – zumindest mal grob - aus den Anpflanzungen und von den Rasenflächen entfernt und die Hecken sind zurückgeschnitten.

Rund ums BrünnlaFoto: Jochen Soyk

Von der Infra in Fürth haben wir erfahren, dass sich der Grundwasserstand „Am Birnbaum“ gegenüber 2015 wieder verbessert hat und mit 298,94m ü. NN derzeit knapp über dem Mittelwert der letzten Jahre liegt. Dies deckt sich mit unseren Erfahrungen: Die Wasserversorgung am Brünnla hat das gesamte Jahr hindurch problemlos funktioniert.

BrünnlaFoto: Thomas Freymüller
 

Was uns freut: Die Quelle am Brünnla sprudelt seit dem letzten Bericht zuverlässig vor sich hin. Es reicht im Moment sogar für eine ganz ordentliche Befüllung des Biotops. Dennoch können wir nur hoffen, dass die Niederschläge der letzten Wochen und Monate soweit ausreichen, dass wir wenigstens einigermaßen problemlos durch die bevorstehenden Sommermonate hindurch kommen. 

-– und Sie sind doch sicher mit dabei am 23. April 2016 !!!! Kehrd wärd

Es gibt wohl kaum ein Thema, das öfter diskutiert wird, als das Müllproblem. Sei es die „Einweg-Mentalität“, die SÖR zu schaffen macht, oder die „Wegwerf-Mentalität“, die uns allen – nun ja, sagen wir besser fast allen - zu schaffen macht. 

. . . ist mehr als „Saubermachen“ in Gebersdorf! Das demonstrierten alle Teilnehmerder  Aktion, die sich eigentlich bereits vom 18. – 22. April erstreckte und am offiziellen “Kehrd – wärd - Tag“, Samstag 23. April 2016 endete.
Nachdem bereits während der ganzen Woche „Legionen“ von Kindern aus den Gebersdorfer Kindergärten, der Gebersdorfer Grundschule sowie auch Teilnehmer aus der therapeutischen Tagesstätte Felsenstraße der Lebenshilfe Nürnberg dem Aufruf „Kehrd Wärd in Gebersdorf“ gefolgt sind, waren am letzten Tag der Aktion, die unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Christian Vogel (vertreten durch Stadträtin Katja Strohhacker) stand, weitere rund 40 Gebersdorferinnen und Gebersdorfer gefordert.

Bitte beachten Sie, dass diese Webseite zur besseren Nutzung Cookies auf Ihrem Rechner speichert!

Falls Sie nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen. Datenschutzerklärung einsehen!

Ich akzeptiere!