Obstbaumallee auf der Rednitzwiese bzw. am Brünnla in Gebersdorf

Was lange währt …. So oder ähnlich könnte es heißen. Gesehen habe ich diese Streuobstwiese das erste Mal im Sommer 2013 in Seehausen am Staffelsee. Aber, bis es dann so weit war, diese Idee in Form einer Obstbaumallee dann in Gebersdorf zu realisieren, sind nunmehr 6 Jahre vergangen. Es gab viele Diskussionen im Bürgerverein, wie wir das Projekt stemmen können.
 
Dabei ging es in erster Linie nicht um die Anschaffungskosten, die relativ überschaubar sind, vielmehr ging es um die Pflege, das Wässern, das Freischneiden der Baumscheiben und nicht zuletzt um den regelmäßigen Rückschnitt der Bäume. All dies ist aus der kleinen überschaubaren Gruppe helfender Mitglieder des Bürgervereins leider nicht mehr zu stemmen.
 
Als wir nun dieses Projekt schon aufgeben wollten, kam die Untere Naturschutzbehörde der Stadt Nürnberg ins Spiel. Frau Treiber, der die Fläche rund ums Brünnla am Herzen liegt, hat sich dafür eingesetzt, dass wir nun an der Rednitzwiese zu den bestehenden Apfelbäumen noch 27 alte Obstbaumsorten dazu bekommen haben. An dieser Stelle ein herzliches „Vergelt´s Gott“.
 
Am 11.12.2019 war es dann endlich so weit. Herr Lämmermann aus Reichelsdorf pflanzte mit seinen Mitarbeitern im Namen des Landschaftspflegeverbandes die Bäume, die zuvor von der Obstbaumschule Schmitt aus Poxdorf geliefert wurden.
 
Obstbaumallee
Foto: Michaela Freymüller

Nun hoffen wir sehr, dass die Bäume gut anwachsen. Es handelt sich dabei um alte Obstbaumsorten, auf deren Ertrag es nicht in erster Linie ankommt, eher darauf, dass in Vergessenheit geratene Sorten wieder in Erinnerung gerufen werden. Dies wollen und werden wir auch durch eine geeignete Ausschilderung der jeweiligen Bäume darstellen.
 
Um diesen schönen Erfolg auch gebührend zu feiern und mit Ihnen zu teilen, laden wir Sie
am Freitag, dem 24. 04.2020 um 14.00 Uhr
zu einer kleinen Einweihungsfeier am Brünnla ein.
 
Den Nachmittag wird mit uns das Kinder- und Jugendhaus z-punkt gestalten, da der Bürgerverein auf der Wiese auch das Bienenprojekt unterstützt. Herr Bronau vom z-punkt wird uns etwas über die Bienen erzählen, die Kinder und Jugendlichen vom z-punkt werden eine kleine Kostprobe leckeren Honigs bereithalten.
 
Zu diesem Treffen werden auch Vertreter der Stadt Nürnberg und der Presse anwesend sein.
 
Nun möchten wir abschließend noch einen kleinen Appell loswerden: Natürlich freuen wir uns, wenn möglichst viele Bürger und Bürgerinnen unsere neue Obstbaumalle mit Ihrem Vor-Ort-Besuch „würdigen“, aber bleiben Sie bitte auf den Wegen, die Sie entlang der Obstbaumallee bzw. rund um die Rednitzwiese vorfinden. Es handelt sich um ein Landschaftsschutzgebiet mit einer sehr wertvollen und an anderer Stelle längst nicht mehr vorzufindenden Flora und Fauna, die unser aller Schutz verdient.
Dies gilt insbesondere auch für alle Hundehalter, die wir herzlich darum bitten, Ihre Hunde nicht an den Baumscheiben und auch anderweitig auf der Wiese graben zu lassen. Ebenso bitten wir herzlich darum, evtl. Hinterlassenschaften Ihrer Lieblinge in den dafür vorgesehenen Mülleimern zu entsorgen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
 

Bitte beachten Sie, dass diese Webseite zur besseren Nutzung Cookies auf Ihrem Rechner speichert!

Falls Sie nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen. Datenschutzerklärung einsehen!

Ich akzeptiere!