Ausflug in das Theater „Mummpitz“ und in das Kindermuseum im „Kachelbau“

Danke für den TheaterbesuchFotos: Kinder-und Jugendhaus z.punkt
Ein riesengroßer Dank geht an den Bürgerverein Gebersdorf, der uns ermöglichte am Samstag den 13.01.2018 gemeinsam das Kindertheater „Mummpitz“ in Sankt Leonhard zu besuchen. Um 14:30 trafen wir uns am z.punkt, stärkten uns noch einmal ausgiebig mit Brot und Kuchen um dann zunächst mit dem Bus nach Röthenbach zu fahren und dann in die U-Bahn umzusteigen.


Begeistert stellten wir uns in die vorderste Reihe der selbstfahrenden Züge und bestaunten den Ausblick in die dunklen Tunnel. Schon kurze Zeit später waren wir bei der Rothenburger Straße, jetzt hieß es: Aussteigen und zügig in Richtung Theater gehen, damit wir auch ja nichts verpassen würden! Dort angekommen, befanden wir uns in einem Paradies für Kinder und Erwachsene: Zerrspiegel (Wow, was für lange Beine wir plötzlich haben!), Tischkreisel, Bilderkino und Kurbel-Spieluhren fesselten uns alle. Dann ging es los. Das Theaterstück: „Am Anfang“ begann. Theaterstück Wir saßen im Publikum vor einer riesigen unbeschriebenen Tafel, also quasi vor dem Nichts! Gut, dass der Baumeister Herr G. Ott den Anfang machte und mit Kreide erst einmal Tag und Nacht aufzeichnete, denn sich das „Nichts“ vorzustellen ist wahrhaftig nicht einfach, auch wenn man es noch so sehr versucht, man muss nämlich ALLES weglassen was es gibt, sogar die Dunkelheit! Nach dem Tag und der Nacht baute Herr G. Ott noch so lange weiter, bis es Sternbilder, Planeten, die Erde, Wasser und Trockenheit, das Wetter, Pflanzen, Tiere und letztendlich sogar eine Eva für den Adam gab. Herr G. OttEs war ein Spaß zu raten, was Herr G. Ott wohl als nächstes malte. Irgendwann jedoch war dieser wirklich sehr müde und musste sich dringend ausruhen, immerhin hat er eine Woche durchgearbeitet. Das war aber nicht schlimm, denn Herr G. Ott stellte sein Werkzeug, die Kreide, den Kindern zur Verfügung, damit diese die Welt an seiner Stelle weiter gestalten konnten. So wurden Autos, Straßen, Playstation mit Computer und Vieles mehr hinzugefügt, bis das große Ganze komplett war. Zufrieden vesperten wir nach dem Theater noch unsere Kekse und voller bunter Bilder im Kopf begaben wir uns um 18 Uhr auf den Heimweg und sprachen darüber, wie wundervoll Herr G. Ott doch malen konnte! Lieber Bürgerverein, wir haben den Tag sehr genossen, herzlichen Dank!
 

Bitte beachten Sie, dass diese Webseite zur besseren Nutzung Cookies auf Ihrem Rechner speichert!

Falls Sie nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen. Datenschutzerklärung einsehen!

Ich akzeptiere!