Persönliche Bilanz Bürgerverein Gebersdorf e.V.

Logo BV Gebersdorf e.V.Traditionell bittet die Lokalredaktion der NN / des Stadtanzeigers zum Jahresende um eine „persönliche Bilanz“ der Bürgervereine, die dann Anfang Januar veröffentlicht wird. Auch wir haben geliefert – für Sie schon mal vorab:
 
Corona hat auch uns und unser Vereinsleben im Griff! Unsere Präsenz - Aktivitäten wie öffentliche Vorstandssitzungen, Senioren – Kaffeeklatsch, Schafkopfrennen, die Gemeinschaftsarbeit zur Pflege des Stadtteils „Kehrd wärd in Gebersdorf“ sowie unsere Jahreshauptversammlung wurden weitgehend abgesagt oder baw. verschoben. Unsere „Netzwerkarbeit“, die stark von persönlichen Kontakten geprägt ist, musste ebenfalls stark leiden.
 
Untätig waren wir dennoch nicht. Zur Gestaltung unseres Stadtteils waren wir im regen Kontakt u.a. mit Jugendamt, SÖR, Verkehrs- und Stadtplanungsamt. Unsere jahrzehntelange landschaftsgärtnerische Pflege rund ums Gebersdorfer Brünnla fand Fortsetzung, u.a. durch Unterstützung des dortigen „Bienenprojekts“. Den traditionellen Jahresabschluss unseres generationenübergreifenden Engagements konnte unsere „Weihnachtsfrau“ zumindest mit „digitalem Besuch“ des Kinder- und Jugendhauses z.punkt durchführen.
 
Die Rückkehr zu einem üblichen, geregelten Ablauf von öffentlichen Aktivitäten im Stadtteil ist nicht absehbar. Unser Bestreben ist weiterhin die Gestaltung des Stadtteils, u.a. mit Sanierung von Spielmöglichkeiten, Entwicklung „Sandäcker-Quartier“, sowie Landschaftspflege, im Stadtteil zu begleiten. Schwerpunkt soll auch wieder Pflege des „Netzwerkes Gebersdorf“ sein, mit erneutem Aufleben gemeinschaftlicher Begegnung und sozialer Kontakte.