Nachhaltige Netzwerkarbeit 2019 – und auch weiterhin!

"Der Bürgerverein Gebersdorf blieb und bleibt auch weiterhin seinem Konzept der nachhaltigen Netzwerkarbeit treu. Dabei setzt er integrativ auf generationen- und institutionenübergreifende Aktivitäten zur Entwicklung des Stadtteils.
 
Im abgelaufenen Jahr 2019 führten wir zusammen mit Kinder- und Jugendhaus z.punkt unsere pädagogische Präventionsarbeit in Grundschule / Kindergärten fort und erhielten hierfür - nach den Gemeinschaftsprojekten von 2016 - 2018 – erneut eine Förderung im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Unsere in den Vorjahren durchgeführte Sammelaktion zur vorzeitigen Sanierung des Bolzplatzes Raindorfer Weg ermöglichte nunmehr den Beginn dieser. Weiterhin erfolgte dort der von z.punkt und uns begleitete künstlerische Bau eines Unterstandes.
 
Auch für 2020 wollen wir unsere Kooperationen durch gemeinsame Projekte, insbesondere mit den örtlichen Institutionen der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Lebenshilfe, wieder mit Leben erfüllen. So werden bei der Neuauflage von „Kehrd wärd in Gebersdorf“, organisiert von Bürgerverein und Kinder- und Jugendhaus z.punkt, wieder alle Gebersdorfer Bürger, Vereine und Institution in einer Aktionswoche in „Gemeinschaftsarbeit“ zur Pflege des Stadtteils aufgerufen.
Auch die nun schon Jahrzehnte andauernde landschaftsgärtnerischen Pflege des Geländes rund ums Gebersdorfer Brünnla und deren sukzessiver Ausbau findet wiederum Fortsetzung, u.a. auch durch die Unterstützung des dortigen „Bienenprojekts“. Wir freuen uns, daß die Untere Naturschutzbehörde durch Ergänzung bzw. Verdopplung unserer dortigen Obstbaumreihe das Entstehen einer „Obstbaumallee“ realisierte und maßgeblich zu einer weiteren Aufwertung des Gebiets rund ums Brünnla beiträgt.
 
Ein fester Rahmen wird der Möglichkeit gemeinschaftlicher Begegnung und sozialer Kontakte durch regelmäßige Veranstaltungen wie z.B. „Kaffeeklatsch“ (im 10. Jahr!), aber auch anderen Veranstaltungen / Führungen gegeben."
 
So berichteten wir auf Nachfrage des Stadtanzeigers der Nürnberger Nachrichten.